Home    Kontakt & Lageplan    Impressum    Helen Dahm Museum    Ortsmuseum Oetwil    Suche  
ICH – SELBST – HELEN DAHM
 
   
Aus Anlass des fünfzigsten Todestags von Helen Dahm würdigen das Helen Dahm Museum in Oetwil und das Kunstmuseum des Kantons Thurgau, Kartause Ittingen die Schweizer Künstlerin mit zwei aufeinander abgestimmten Ausstellungen. Während in der Kartause Ittingen eine umfassende Werk-Retrospektive zu sehen ist, bietet die Präsentation des Oetwiler Dahm-Museums einen dokumentarischen Einblick in die Biografie der Künstlerin und zeigt ausgewählte Selbstporträts.

Die Ausstellung dauert vom 2.September 2018 bis zum 3.November 2019 und ist jeweils an den Wochenenden geöffnet. Vernissage: Sonntag, 2.September 2018, 16 Uhr

Öffnungszeiten: samstags 13 – 17 Uhr, sonntags 10 – 13 Uhr


Die Ausstellung wurde erarbeitet von Regula Tischhauser, Ingrid Staedeli, Sandi Paucic und Sarah Elser.
 
Zeitlebens hat sie sich Helen Dahm in Selbstbildnissen mit ihrer eigenen Person auseinandergesetzt, sie hat sich –- auf der künstlerischen Suche nach dem 'selbst' – intensiv mit Psychologie, Mystik und Religion beschäftigt. Die Ausstellung macht das über sieben Jahrzehnte verfolgte Streben von Helen Dahm nach gültigen Formen der Darstellung der Künstlerexistenz und des 'Selbst' sichtbar - die Werke reichen von der frühen Zeit nach 1900 bis zu den expressiven späten Selbstporträts der 1960er Jahre, welche von Einsamkeit aber auch von der ungebrochenen schöpferischen Energie Helen Dahms zeugen. Neben den in der Ausstellung präsentierten Selbstporträts konnten zahlreiche Ton-, Bild- und Filmdokumente zur Person der Künstlerin aufgearbeitet werden. Diese werden nun teils erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
 

 
Selbstbildnis Helen Dahm
Gouache und Kreide auf Papier

   
 
Helen Dahm Museum Oetwil am See - www.helen-dahm.ch (c) 2018